Glasmuseum Frauenau „Mexikanischer Maximalismus“

Erhard Grundl besucht Glasmuseum Frauenau

Kürzlich besuchte der Straubinger Bundestagsabgeordnete der Grünen, Erhard Grundl das Glasmuseum in Frauenau. Museumsdirektorin Frau Karin Rühl führte den Abgeordneten, der Kulturpolitischer Sprecher seiner Fraktion im Deutschen Bundestag ist, durch die Sonderausstellung „Mexikanischer Maximalismus“. „Die Werke von Einar und Jamex de la Torre beeindrucken durch ihre Farbenpracht und ihren Ideenreichtum und ich finde es großartig, dass die Werke in Frauenau, in einem der wichtigsten Museen meines Wahlkreises zu sehen sind.“, befand der Abgeordnete. In Frauenau zeigen die de la Torres, die in San Diego/Kalifornien und in Ensenade/Mexiko leben und arbeiten, noch bis März sowohl Skulpturen als auch digital bearbeitete Wandbilder, die mit Glasobjekten versehen sind. Karin Rühl freute sich über das Interesse des Abgeordneten speziell an dieser Ausstellung, die den Rahmen des Gewöhnlichen in jeder Hinsicht sprengt.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel