Strom der Zukunft

Donnerstag, 21. Februar 201919:30 Uhr Adalbert-Stifter-Halle, Hauzenberg

Woher kommt unser Strom in Zukunft? Welche Quellen können wir vor Ort nutzen? Mit Fragen wie diesen beschäftigt sich Energieexperte Prof. Dr. Michael Sterner. Am Donnerstag, 21.Februar, spricht er zum Thema Energiewende in Hauzenberg.

Seit 2012 ist Michael Sterner (40), der aus dem Landkreis Passau stammt, an der Ostbayerischen Technischen Hochschule in Regensburg zuständig für Erneuerbare Energien. Nach der Ausbildung im Elektrohandwerk und dem Abschluss der Berufsoberschule (BOS) in Passau 1998, einem Entwicklungshilfedienst in Kenia, Arbeiten zu Solar- und Windenergie in Spanien und Chile gehörte er unter anderem dem Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung an, den Klaus Töpfer gründete. Sterner erhielt mehrere Auszeichnungen und wurde von der Zeitschrift „Capital“ in den Jahren 2011, 2012 und 2014 zu den 40 innovativsten Wissenschaftlern in der Liste der 160 wichtigsten jungen Führungskräfte in Deutschland benannt.

Auf Einladung der „Plattform gegen Atomgefahren (Temelin)“ kommt er am Donnerstag, 21.Februar, um 19.30 Uhr zu einem Vortrag in die Adalbert-Stifter-Halle.