„Das Wunder von Mals“

Donnerstag, 15. November 201819:00 Uhr Milchgasse 2, Passau

Dokumentarfilm mit anschließendem Filmgespräch, u. a. mit Slowfood-Vorsitzendem Niederbayern

Ganz Südtirol wird von Obst-Monokulturen überrollt und mit Pestizid-Wolken vernebelt. Ganz Südtirol? – Nein!

Ein von unbeugsamen Vinschgern bewohntes Dorf namens Mals im Westen von Meran hört nicht auf, gegen die Pestizid-Vergiftung ihrer Heimat mit zunehmendem Erfolg Widerstand zu leisten. Mit einem Feuerwerk von Ideen und viel Energie kämpfen die Einwohner des Ortes gegen die Übermacht von Bauernverband, Landesregierung und Pharma-Industrie. Ziel ist es, Mals im Obervinschgau zur ersten pestizidfreien Gemeinde in ganz Europa zu machen. Der Film ist eine Dokumentation über ein nachahmenswertes Vorhaben und gleichzeitig ein mahnender Aufruf zur Solidarität mit den Menschen in Mals.

Im Anschluss findet ein sog. Filmgespräch statt – mit Halo Saibold und mit Ursula und Franz Anneser, dem Vorsitzenden von Slowfood Niederbayern. Beide waren bereits im Urlaub in Mals und geben ihre dort gewonnenen Eindrücke und Erfahrungen gerne unmittelbar an Sie/uns weiter.

Scharfrichter-Kino Passau, Milchgasse

Diesen Termin als iCal-Datei herunterladen

Kartenausschnitt auf OpenStreetMap anzeigen